Uschi macht die Haare schön

Die Philosophie

Immanuel Kant schrieb vor über 200 Jahren in seiner Kritik der Urteilskraft sinngemäß: Schönheit ist Geschmacksache. Damit hatte er bekanntlich Recht und das gilt auch für unsere Frisuren. Uschi und Ihre Friseure wissen das und nach dieser Auffassung arbeiten sie: Alle Mitarbeiter verstehen sich als Handwerker und Dienstleister – nicht als sogenannte „Kreative“ oder Künstler. Das heißt, sie können sich bei ihrer Arbeit zurücknehmen. Sie leben sich auch aus – selbstverständlich – doch woanders und eben nicht auf Euren Köpfen. Vor jedem Schnitt finden Uschis Friseure gemeinsam mit Euch heraus, was Euch gefällt, was zu Euch passt und wie Ihr wirken wollt. Dabei helfen Ihnen bestimmte Techniken, wie sie zum Beispiel bei wie-wirke-ich-wirklich.de vermittelt werden. Um ihr Handwerk perfekt zu beherrschen, schnitten, föhnten, glätteten und färbten sie Haare rund um den Globus – und nun im Uschiversum.

In der Städelstraße 1 in Frankfurt-Sachsenhausen ist der Eingang ins Uschiversum. Ihr betretet den Raum der Begegnung, welcher von Künstlern regelmäßig umgestaltet und umdekoriert wird. Dort werdet Ihr begrüßt, Hände werden geschüttelt, manchmal Küsschen verteilt und Umarmungen gegeben. Große Fenster bieten den Blick auf unsere Welt – es ist wie der Blick von einer Wolke herab. Ihr seid gebettet in einer wohligen Atmosphäre, die alltäglichen Sorgen erscheinen weit unter Euch zu liegen. In der nächsten Sphäre stehen die Stühle vor den Spiegeln, nebenan findet Ihr Entspannung auf einer Massage-Liege.

Die Uschi und ihr Team wünschen sich, dass Ihr Euch bei Ihnen wohlfühlt und eine gute Zeit erlebt. Wenn Ihr das Uschiversum wieder verlasst, sollt ihr Euch schön fühlen. Egal ob Ihr elegant oder cool wirken möchtet, leger oder zielstrebig, ob Ihr Mann oder Frau sein wollt. Uschis Friseure sorgen dafür mit handwerklicher Qualität.